Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

  • Benutzer-Avatarbild

    Weisse Asseln / Zuchtansatz

    Wahnbeker - - Allgemein

    Beitrag

    Ich habe einen Teil der gelieferten in die Terras gegeben und den Rest ähnlich wie Ragnar zur Vermehrung gebracht. Wuselt nur so. Totes Laub, Erde, Wasser (fast nasse, nicht feuchte Erde)... Als Futter für die Heimchen hatte ich neben Obst / Gemüse als Feuchtfutter auch trockenes Hundefutter als Peoteinkick. Das fängt aber nach eineinhalb Tagen an zu schimmeln. Genau das habe ich den Asseln gegeben und noch nie so aufgeregte Tierchen gesehen!!! Ein Tag - alles weg und vermehrt haben sie sich auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin aus Norddeutschland

    Wahnbeker - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Vielen Dank. An Geduld mangelt es nicht und Vorsicht ist besser als Nachsicht. - Spinnen sind halt exotische Haustiere denen man ohne jegliche Ahnung eben auch nicht anmerkt, wie es ihnen geht, aber ich habe da ja anscheinend zwei ganz genügsame Arten. Die kleine smithi hat sich schon erfolgreich gehäutet.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist wohl nichts erkennbar? Dann warte ich mal ab.

  • Benutzer-Avatarbild

    Okay. Lassen wir das so stehen. Ich dokumentiere das Wachstum meiner Spinnen und werde die weitere Entwicklung mit Spannung beobachten. Danke für die ausführlichen Antworten.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ok. Und was trifft nun eher zu? 3-4 Jahre (Striffler) oder 5-6 Jahre (Artenteil)? Oder ist es so verschieden von Tier zu Tier, dass man ruhig annehmen darf, es dauert 3-6 Jahre? 10 Jahre habe ich auch schon gelesen. Und was meinst du zu der Beschreibung und dem Alter auf dem Herkunftsnachweis? 1cm KL für eine Nachzucht aus 2018? Normal oder eher unterentwickelt?

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Joachim. Das habe ich im Vorfeld natürlich schon gemacht. Den Artenteil finde ich auch wirklich sehr gelungen. Meine Frage bezieht sich aber auf die unterschiedlichen Angaben. Bei Striffler steht 3-4 Jahre bis zur typischen Färbung. Das heißt aber ja nicht automatisch, dass das Tier dann adult ist. Dann kommt die Angabe im Artenteil sicher gut hin. Mich wundert nur etwas, dass meine B. smithi mit 1cm KL tatsächlich von 2018 sein soll. Ich nahm an, am Anfang wachsen sie schneller und sie wä…

  • Benutzer-Avatarbild

    Erste Schlange

    Wahnbeker - - Schlangen

    Beitrag

    Hallo Strudel, ich weiß ja nicht, ob deine Frage noch aktuell ist, aber zur sicheren Geschlechtsbestimmung müssen die meisten Arten sondiert werden, aber dass müssen wir Fachleuten überlassen, denn die Schlange kann dabei ganz arg verletzt werden. Zur Fütterung nach der Häutung brauchst du dir BEI SCHLANGEN kein Gedanken machen. Die müssen nicht erst aushärten. Cheliceren haben auch nicht und Mäuse sind weich.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gestern hat sich unsere neuzugezogene 0.0.1 B. smithi (3. FH) nach 5 Tagen selbstgewähltem Rückzug erfolgreich in die 4. FH gehäutet. Ist noch etwas „glasig“ soviel ich sehen konnte. Von der schönen Farbe wird vermutlich noch nicht viel zu sehen sein. Mit Futter warte ich noch 1 Woche, damit sie etwas Zeit zum aushärten hat. In der Literatur (Striffler) und im Internet finde ich zwei völlig unterschiedliche Angaben zur Zeit bis zum erreichen der RH. Öfters begegnete mir die Aussage, dass sie see…

  • Benutzer-Avatarbild

    Haltung juviniler G. pulchra

    Wahnbeker - - Allgemein

    Beitrag

    Dankeschön... Dann werde ich es erstmal so lassen, wie es ist. Und hoffe, es finden wieder Börsen vor der nächsten Häutung statt, damit ich mir dort ein schönes Terrarium aussuchen kann. Hier in den Geschäften habe ich nichts gescheites gefunden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Arachnophobia

    Wahnbeker - - Vogelspinnen im Kino

    Beitrag

    Da bin ich ganz bei dir. Es ist sicher 25 Jahre her, dass ich den Film gesehen habe, aber ich fand ihn damals auch klasse.

  • Benutzer-Avatarbild

    Haltung juviniler G. pulchra

    Wahnbeker - - Allgemein

    Beitrag

    Ich würde gerne eure Meinung wissen bzgl. der Haltung meiner G. pulchra. Das Tier ist, wie bereits in anderen Threads beschrieben, etwa 2,5-3cm KL und wurde bis vor 2 Wochen (zumindest bei Abholung) in einer Heimchendose gehalten (ohne Versteckmöcklichkeit auf Erde). Mir wurde empfohlen sie noch nicht in ihr Endterrarium zu setzen. Aus diesem Grund habe ich ihr ein Miniterrarium eingerichtet, wie ich es ebenfalls für einen Spiderling der Gattung B. smithi nutze. Als Bodengrund ist Walderde im Be…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kann man anhand dieses Bildes schon eine begründete Vermutung zum Geschlecht äußern? vogelspinnenforum.ch/index.php…b2d8147d193e5684c8056914f Das Tier ist laut Verkäufer NZ 2018 und ca. in der 5.-6. FH. Die KL ist etwa 2,5 bis 3 cm. Mit meinem Buchwissen und dem Vergleich zahlreicher Bilder im Internet würde ich aufgrund der Epigastralfurche, die ich zu erkennen glaube, auf ein Weibchen tippen. Auf der anderen Seite sehe ich auf dem Foto auch zwischen den oberern Buchlungen einen ganz kleinen Pu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin aus Norddeutschland

    Wahnbeker - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    An dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen. Einiges habe ich schon ins Profil geschrieben, für die. die es interessiert. Ich habe in diesem Forum schon geraume Zeit als Gast mitgelesen und schon viele gute Informationen gesammelt. Angemeldet habe ich mich nun, da ich als frischgebackener Spinnenhalter trotzdem noch viele Fragen habe und denke hier ein Forum gefunden zu haben, in dem netter Kontakt gepflegt wird und kompetente Antworten nicht lange auf sich warten lassen. Nach ausführlicher…