Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Basti Ich werde mal den fraglichen Teil den ich erwähnte, vollständig zitieren. Es sind nur ein paar Zeilen mehr die aber wohl das Motiv darlegen, mit welchen Hintergrundgedanken Striffler die 3-4 Jahre propagierte. A) Die Aufzucht vom Ei bis zur voll ausgefärbten erwachsenen Brachypelma smithi mit ihrer hübschen Beinzeichnung dauert mindestens drei, eher aber vier Jahre. B) Die gleiche Entwicklung vollzieht sich in der Natur in mindestens sechs Jahren und dauert damit fast doppelt so lang wi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Bastian Rast: „Je länger ein Tier insgesamt lebt, desto länger dauert es in der Regel bis es adult ist.“ Hallo Basti Das heißt im Umkehrschluß, das Tier muß wissen wie alt es wird damit es auch weis, wann es rechtzeitig adult werden muß. Zitat von Bastian Rast: „Ich hatte schon Männchen die ganze 10 Jahre gebraucht haben, bis sie reif waren“ Es geht hier "außschließlich" um Brachypelma smithi aus den Gebieten Colima und Guerrero wie sie Striffler 2004 vorgefunden/beschrieben hat, und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Mendoza & Franke Ich zitiere mal hier die Gedanken des Lesers AracKnight - Ananias hinsichtlich der Arbeit Mendoza & Francke Aufgrund der Arbeit von Mendoza & Francke ergeben sich für in der Terraristik befindlichen Tiere folgende Schlußfolgerungen. Für "B.smithi"(?)waren 2 Vorkommen im Norden Colima und im Süden Guerrero bekannt. Für B.annitha und B. hamorii war nur Mexiko als Herkunft bekannt. Für die Erstbeschreibung von B.smithi (F.O.Pickard-C1897) wurde Material von der südlichen Westküste …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Wahnbeker: „was trifft nun eher zu? 3-4 Jahre (Striffler) oder 5-6 Jahre (Artenteil)? Oder ist es so verschieden von Tier zu Tier,“ Bei 3-4 Jahre (Striffler), handelt es sich um nachprüfbare Fakten der tatsächlichen Brachypelma smithi aus dem Jahre 2004, und nicht das Ergebnis einer strittigen Arbeit. Mit "oder 5-6 Jahre (Artenteil)" ist Brachypelma hamorii gemeint..-→ strittige Arbeit "Oder ist es verschieden von Tier zu Tier" Nicht von Tier zu Tier, sondern von Art zu Art. Die dubios…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Wahnbeker: „Bei Striffler steht 3-4 Jahre bis zur typischen Färbung. Das heißt aber ja nicht automatisch, dass das Tier dann adult ist.“ Bei Striffler steht folgendes: Die Aufzucht vom Ei bis zur voll ausgefärbten erwachsenen Brachypelma smithi mit ihrer hübschen Beinzeichnung dauert mindestens drei, eher aber vier Jahre. Hierbei beachte: Erwachsen, bedeutet keineswegs "ausgewachsen". Striffler meint mit "erwachsen" die Reifehäutung (RH) und das wiederum, wird auch als "adult" bezeichn…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn du in einem Schreiben einen Begriff in blauer Schrift findest, dann ist das ein Link. Anklicken. Hier im Forum, landest du im vorliegenden Fall im Artenteil. Lese dir das "genau" durch, besonders was die ....annitha betrifft. → B.smithi

  • Benutzer-Avatarbild

    Fabiano-da-Silva, W., Guadanucci, J. P. L.,Alayon G., G., Lucas, S.M. & Silva, M. B. da (2020). Taxonnomie der Gattung Cyrtopholis Simon, 1892 (Araneae, Mygalomorphae, Theraphosidae): Zusammenfassung: Cyrtopholis Simon 1892 ist eine Spinnengattung von den Inseln der Karibik, die durch das Vorhandensein von Stridulationsborsten am Trochanter von den Palpen und Bein I auszeichnet. Franganillo Balboa beschrieb zwischen 1926-1936 acht Arten von Cyrtopholis Simon 1892 aus Kuba. Das Typenmaterial ist…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Nicole Der blaue Punkt über der Epigastralfurche, ist das klassische Indiz für ein Männchen. Das ist in etwa immer das Erste wo man hinschaut, wenn man so ein Tierchen zwischen den Fingern hat. Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Auch Hi So soll es sein. Martin ist somit gefragt. Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Basti Als hier kürzlich der Peer Rewiev erwähnt wurde, mußte ich an den Altmeister denken. Wo waren sie denn da die großen Fachleute? Irgendwo waren sie, weil Nullahnung und nix weis was und woher! Da er als Autodidakt ohnehin alles allein machen mußte, gründete und veröffentlichte er die meißten seiner Arbeiten im Selbstverlag. joergwunderlich.de Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Die Frage: Welcher Arachnologe benötigt zur Beschreibung seiner Spinnen profundes Wissen in den Bereichen Paläontologie - Paläoarachnologie und warum? Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bastian Rast: „hättest mal besser deinen Beitrag nicht editiert. Dort stand einst die richtige Antwort.“ Meintest du das hier: Die gefundenen Weibchen haben eine Körperlänge von rund 2,5 cm und konnten Abends jeweils gut aus ihren Röhren rausgetickelt werden. Diese legten sie vorzugsweise an Strassenböschungen an, ohne dichte Vegetation. birdspiders.ch/de/kolumbien-ei…blaue-pseudhapalopus-art/ Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nicoletta, M., Chaparro, J. C., Mamani, L., Ochoa, J. A., West, R. C. & Ferretti, N. E. (2020). Zwei neue endemische Arten von Bistriopelma (Araneae: Theraphosidae) aus Peru, darunter eine bemerkenswerte Thoraxhornvogelspinne. Zusammenfassung: Die Spinnengattung Bistriopelma Kaderka, 2015 ist in Peru endemisch und umfaßt drei bisher bekannte Arten. Bistriopelma lamasi Kaderka, 2015 Bistriopelma matuskai Kaderka, 2015 Bistriopelma titicaca Kaderka, 2017. Der vorliegende Beitrag diagnostiziert, b…

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Basti Dazu fällt mir die Euathlus-Arbeit Rios-Tamayo, (2020) ein, die ja noch garnicht erschienen ist. Da steht drin, daß neue Datensätze für Euathlus diamante und Euathlus tenebrarum beigetragen werden. Ist diese Richtung angedacht? Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Martin, ähhh ich meine Basti Phrixotrichus vulpinus (Karsch, 1880)* ♂ ♀ Phrixotrichus vulpinus ater (Donoso, 1957) ♀ wsc.nmbe.ch/species/37409/Phrixotrichus_vulpinus-ater Gruß Joachim B. Nachtrag Referenzen, Text SENCKENBERG-MUS. Bibliothek -Evertebrata- L 3539 Arachnologische Blätter (Decas 1) Tafel 12 Von Dr. F. Karsch Berlin Orthothrichus vulpinus, nov. spec. Der Chephalothorax ist vorn sehr breit, 12 mm, seine Länge beträgt bei gleicher höchster Breite ca. 18 mm, die Seiten sind schön …

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bastian Rast: „Oder du schreibst gleich selber wie du darauf gekommen bist“ Hallo Basti Bei Spinnen, die mir durch ihre äußere Erscheinung einmalig für ihre Spezies erscheinen - die häufig leuchtend rote Flammenzeichnung auf den Patellen der ansonsten recht dunklen Gesamtheit - habe ich schon seit je alles Wesentliche zusammengetragen, was zu einem ordentlichen Personalbogen gehört. Und das sind u. A. auch Daten von taxonomischer Relevanz. Wie etwa die Beinformel. Die Beinformel, ist e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Ein hübsches Tierchen hast du da. Nun auch die Beinformel wenn ich bitten darf. Gruß Joachim B. Nachtrag. An alle! Das ist hier keine private Rätselstunde von Merlin und mir, die Frage gilt für alle. Frage: Wie ist die Beinformel von Brachypelma auratum?

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Metatarsus Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Frage mal so: Stammt das Spinnlein aus dem Kaieteur-Nationalparkin Guyana, oder war es nur blauer Dunst, der den Leuten am 29.07.2017 vorgemacht wurde? Nachtrag: Forscher entdeckt blaue Spinne. Es handelt sich hierbei um Baumbewohner. Gleich am Anfang gibt es 1/5 Bilder anklicken > Davon 2 Natur und 3 Spinnenbilder. Was die P. metallica hierbei zu suchen hat und wie die nach Guyana kommt, ist unklar. Auf die beiden Bilder die da noch verbleiben, nehme ich Bezug. Ist die Gattung/Art schon b…

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Basti Omothymus violaceopes Gruß Joachim B.