Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 106.

  • Benutzer-Avatarbild

    Phlogiellus spp.

    Martin H. - - Vogelspinnenbilder

    Beitrag

    Phlogiellus sp. "Ao Tan Khu" - Weibchen mit Larven Verpaarung um den 13.08.2017 Larven entdeckt: 29.09.2017 vogelspinnenforum.ch/index.php…c384638dab0066f90bb3bd066

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Karsten, meine Tiere stammen zwar auch aus München, aber von einem anderen Züchter. Du hast Deine von Rene Tänzler, richtig? Meine sind von Tobias Hauke. Die beiden kennen sich aber ganz gut. Ich hab die Temperatur bisher nicht gemessen, müssten aber etwas über 20°C stehen. Tippe Mal auf 22-23C, evtl. auch 24°C. Müsste mal messen. ..bei Gelegenheit schaue ich evl. auch mal die Termperaturen in der Natur nach - vor ein paar Jahren war ich mal im Habitat und hatte auch die Temperaturen vor u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Karsten, danke für das update! So langsam wachsend finde ich die Art gar nicht. Hier Mal ein Bild eines Tieres, welches ich Mitte Mai in N1 bekommen habe. Stammt aus dem April. Vor kurzem hat es sich in N3 gehäutet. ...die Wachstumsschübe sind echt beeindruckend! Anbei ein Bild von einem Tier in N1 und einem in N3. viele Grüße Martin vogelspinnenforum.ch/index.php…c384638dab0066f90bb3bd066 vogelspinnenforum.ch/index.php…c384638dab0066f90bb3bd066

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Karsten, any updates? BTW, brösle mal etwas Laub in die Behälter. Die Tiere nehmen die Laubstückchen und bauen sie in ihren Röhreneingang ein. viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Terripicstread Vogelspinnen

    Martin H. - - Terrarienpics

    Beitrag

    Hallo Martin, Zitat: „ Die Bromelien gedeihen erstaunlicherweise echt gut und haben bereits weitere "Kindle" ausgebildet. Wird noch Laub hinzugefügt sobald verfügbar 6405-IMG-3348-jpg“ Bromelien sind m.W.n. recht lichthungrig => Mit was hast Du das Terrarium beleuchtet, dass sich die Bromelien so gut halten? viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Kochiana brunnipes

    Martin H. - - Nachzucht und Aufzucht

    Beitrag

    Hallo Vanessa, kurz gesagt: Größere Box. Unten etwas Erde rein. Darauf eine dickere Schicht aus kurzen Stücken von Leerrohren. Die Leerrohrstücke ergeben eine große Oberfläche mit vielen Versteckmöglichkeiten, so dass sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Andere Variante: Box mit einer dicken Schicht Laub, so dass sich die Spinnen darin verstecken und aus dem Weg gehen können. Laub zerfällt aber mit der Zeit bzw. ist nicht so formstabil wie Leerrohre. viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Kochiana brunnipes

    Martin H. - - Nachzucht und Aufzucht

    Beitrag

    Hallo Sandro, an die Methode aus dem Artikel hatte ich bei meiner Frage auch gedacht. Selber teste ich sie gerade mit Pterinochilus murinus RCF und Psalmopoeus irminia. viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Kochiana brunnipes

    Martin H. - - Nachzucht und Aufzucht

    Beitrag

    Hallo zusammen, wie groß (Körperlänge ohne Chelizeren) waren die Weibchen die Kokons gebaut haben oder anders gefragt: Ab welcher Größe sind sie adult? Da es recht viele Jungtiere sind: Hat schon mal jemand versucht sie am Anfang gemeinsam in einer größeren Box aufzuziehen um sich das Vereinzeln zu ersparen? viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Kugelspinne ist das?

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Danke für eure Antworten! Optisch sehen sie der Art recht ähnlich, das beschriebene Verhalten passt, Kokons sehen identisch aus. => Ich denke die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es sich um Parasteatoda tepidariorum handelt! ...und wie werde ich die jetzt wieder los! viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Kugelspinne ist das?

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, hat einer eine Idee um welche Spinne (Gattung, lieber noch Art) es sich hier handelt? Die Tiere machen sich seit ca. letztem Jahr in meinem Terrarien Raum breit und das sehr erfolgreich. Ich muss sie mir irgendwie eingeschleppt haben, kann aber nicht sagen wie. Ich denke mal, dass es in die Richtung Steatoda geht - aber das ist nur ein blinder Schuss! Foto mit Größenvergleich habe ich leider nicht. Körper ist etwa so groß wie eine dicke Erbse. viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Gruppenhaltung M.lambertoni

    Martin H. - - Nachzucht und Aufzucht

    Beitrag

    Monocentropus lambertoni beim Kokonbau im Gemeinschaftsbecken: facebook.com/spiderzone.cz/videos/881113188646910/

  • Benutzer-Avatarbild

    Monocentropus - Verbreitungsgebiet

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Zwecks Monocentropus lambertoni: Im BTS Journal June 2015, Vol. 30 No. 2 ist ein Artikel von Michael Jacobi (Monocentropus lambertoni Fage, 1922 – A brief overview with comments on habitat and questions on the validity of our hobby identification), in dem er das Vorkommen / den Fundort von M. lambertoni diskutiert. Auch merkt er an, dass seines Wissens nach die Tiere die im Handel als M. lambertoni gehandelt werden nie als solche identifiziert wurden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, hier zwei Fotos einer Hobby Pterinochilus lugardi mit Falltüre: facebook.com/groups/6170178283…ermalink/999448706763517/ viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, Zitat von Martin Hüsser: „[*]Aus Haplopelma lividum mach Cyriopagopus lividum[/list]“ Auch wenn sie in der Arbeit Cyriopagopus lividum genannt wird, m.W.n. müsste sie Cyriopagopus lividus heißen. ...ein weiterer Schwachpunkt der Arbeit... viele Grüße Martin PS.: Evtl. wird es langsam mal Zeit im Hobby Trivialnamen einzführen. Dann braucht man sich nicht ständig mit den Namensänderungen in der Wissenschaftswelt rumzuschlagen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Kleinere Schabenart für die Zucht gesucht

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Spinne: „Meine Heimchen und Steppengrillenzucht funktioniert einfach nicht, darum möchte ich gerne auf Schaben umsteigen. “Für eine florierende Zucht von Grillenarten sind neben Wärme, Futter und Feuchtigkeitsversorgung vor allem Routine und Kontinuität wichtig! Zitat von Rafael Hobi: „Versuch es doch mal mit Schokoschaben, das sind kleine Schaben welche sich bei guter Haltung sicherlich auch gut vermehren. “Und nicht nur da! Schokoschaben haben ein recht großes „pest“ (= Ungeziefer) P…

  • Benutzer-Avatarbild

    Geschlechtbestimmung P. metallica Sling

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Christina, es ist ja etwas Zeit ins Land gegangen und das Exemplar dürfte inzwischen etwas größer sein. => Als was hat es sich geoutet, Weibchen oder doch Männchen? viele Grüße Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein neues Spinnenzimmer :)

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Sali, Zitat von Adesgran: „Hallo Darf ich mal fragen wie du die Falltürterris angeordnet hast um sie gut auf machen zu können? Ich muss meine immer vorziehen, bzw. vorstehen lassen weil ich sonst am oberen Regalboden ankomme. <img src="http://vogelspinnenforum.ch/wcf/images/smilies/smile.png" alt=":)" />“Einfache Lösung für das Problem: kippe die Terrarien leicht nach vorne! Das kannst Du z.B. machen, indem Du hinten unter die Terrarien ein Stück Pappe oder eine 0,5 cm hohe Holzleiste legst. Bei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Da wird hart durchgegriffen: 20min.ch/schweiz/basel/story/P…s-Basler-Wohnung-14499714

  • Benutzer-Avatarbild

    Haplocosmia nepalensis - Haltung

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Gian Sposato: „ sie wurden mitten in Kathmandu in Steinmauern gefunden.“z.B. in der hier auf der linken Seite: Haplocosmia%20nepalensis%20DSC05450.jpg

  • Benutzer-Avatarbild

    Suche Infos zu Haplocosmia himalayana

    Martin H. - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bastian Rast: „ Ich halte die Art selber nicht, aber laut der Erstbeschreibung von Pocock, ist das Typusmaterial von hier: KLICK MICH! Weiter wurden Tiere in Kasauli, Simla und Dalhausie gefunden. Die Orte liegen alle so gegen 3000 m.ü.M.“dann scheint die Art eine extreme Höhenverbreitung haben. Die Elterntiere der Nachzuchten die letztes Jahr in den Handel gekommen sind (und von denen momentan wieder NZ angeboten werden), wurden auf ca. 150 m über NN nahe der indischen Grenze gefunden…