Letzte Aktivitäten

  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Pelinobius muticus.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Eumenophorinae Erstbeschreiber: Pocock, 1900 Grösse: 7-8 cm Herkunft: südliches Kenia, bei Kinani und Tsavo Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 25-27°C Temperatur Nacht: 20-22°C Luftfeuchtigkeit: ca. 70% Grösse des Terrariums: Es sollte vor allem viel Bodengrund enthalten. mindestens 40x40x40 cm wären darum sicherlich angebracht. Bodengrund: Blumenerde mit Lehmerde gemischt, um eine gute Grabfähigkeit zu erreichen.
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag "Haplopelma robustum" - Ornithoctoninae sp. "blue femur".

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Ornithoctoninae Erstbeschreiber: Artzugehörigkeit noch nicht geklärt Grösse: 6-7cm Herkunft: Malaysia Lebensraum: Röhrenbewohner Temperatur Tag: 18 - 22°C Temperatur Nacht: 15-18°C Luftfeuchtigkeit: 75% - 85% Grösse des Terrariums: 20 x 30 x 40cm Haplopelmatank
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Theraphosa stirmi.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Theraphosidae Erstbeschreiber: Rudloff & Weinmann, 2010 Grösse: ca. 10-12cm Herkunft: Guyana, Essequibo (Takutuu River) Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 25-26°C Temperatur Nacht: leichte Absenkung auf 20-22°C Luftfeuchtigkeit: 70-80% Grösse des Terrariums: 60x40x40cm Bodengrund: grabfähiges Substrat wie ein Blumen- Walderdegemisch
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Poecilotheria rufilata.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Poecilotheriinae Erstbeschreiber: POCOCK 1899 Grösse: Ist mit 7-8cm KL eine der grössten ihrer Gattung. Beinspannweite: >20 cm Herkunft: Süd-Indien, Kerala (Trivandrum, Travancore, Agostyavalan, Kallar, Ponmudi) Lebensraum: Baumbewohner. Hochlandregionen oberhalb 1500 m.ü.M. Temperatur Tag: 22-25° Celsius Temperatur Nacht: 18-22° Celsius Luftfeuchtigkeit: 80-90 % sehr feuchtes Klima Grösse des Terrariums: 30x30x50cm (lxbxh) Bodengrund: Sekundär. Ich verwende ein Gemisch aus Wald- und Blumenerde
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Haplopelma lividum.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Ornithoctoninae Erstbeschreiber: Smith, 1996 Grösse: ca. 5cm Herkunft: Burma Lebensraum: Röhrenbewohner Temperatur Tag: 23 - 25 Grad Temperatur Nacht: 19 - 22 Grad Luftfeuchtigkeit: ca. 80% wobei der Bodengrund immer feucht gehalten werden sollte. Grösse des Terrariums: Am besten geeignet ist hier der Haplotank
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Megaphobema mesomelas.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Theraphosinae Erstbeschreiber: (O. P.-Cambridge, 1892) Grösse: max 6cm Herkunft: Costa Rica Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 18-20 Grad Temperatur Nacht: ca. 17 Grad Luftfeuchtigkeit: stets sehr feucht aber Vorsicht keine Staunässe! Grösse des Terrariums: 40x30x30 Bodengrund: Grabfähiges Bodensubstrat das gut Wasser aufnimmt und speichert, z.B. ein Blumenerde/ Torf Gemisch oder den feinen Kokoshumus
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Grammostola pulchripes.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Wissenschaftlicher Name: Grammostola pulchripes Unterfamilie: Theraphosinae Erstbeschreiber: (Simon, 1891) * Grösse: ca.8cm Herkunft: Paraguay, Argentinien Lebensraum: Bodenbewohnend Temperatur Tag: 22-26 Grad Temperatur Nacht: 18- 20 Grad Luftfeuchtigkeit: ca. 70% Grösse des Terrariums: mind. 40x30x40cm
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Grammostola rosea.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Theraphosinae Erstbeschreiber: Walckenaer, 1837 Grösse: ca. 6-7 cm KL Herkunft: Chile, Argentinien, Ecuador Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 25 °C Temperatur Nacht: 18-20 °C Luftfeuchtigkeit: 60-70 % Größe des Terrariums: 40x30x30 cm oder grösser Bodengrund: Wald- oder Blumenerde
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Grammostola pulchra.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Wissenschaftlicher Name: Grammostola pulchra Unterfamilie: Theraphosinae Erstbeschreiber: MELLO-LEITÃO, 1921 Grösse: ca. 6 cm Herkunft: Süden Brasiliens und Norden Urugays Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 25-27 C Temperatur Nacht: 20-22 C Luftfeuchtigkeit: 60-70 % Grösse des Terrariums: mind. 30x30x30 cm
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Grammostola iheringi.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Theraphosinae Erstbeschreiber: (Keyserling, 1891) Grösse: 7 – 8 cm Herkunft: Parana im Einzugsgebiet des Rio Grande in Brasilien Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 22°C - 25°C Temperatur Nacht: 18°C - 20°C Luftfeuchtigkeit: 65 -75% Grösse des Terrariums: 50 x 40 x 30 cm Bodengrund: Blumenerde mit etwas Lehm angefettet. Zu zwei Drittel feucht halten.
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Augacephalus ezendami.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Harpactirinae Erstbeschreiber: Gallon, 2001 Grösse: 5cm Herkunft: Mozambik Lebensraum: Bodenbewohner Temperatur Tag: 22 - 26°C Temperatur Nacht: 20°C Luftfeuchtigkeit: 60% - 75% Grösse des Terrariums: 40 x 40 x 40 cm Bodengrund: Blumenerde
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Mag den Lexikon-Eintrag Poecilotheria subfusca.

    Like (Lexikon-Eintrag)
    Unterfamilie: Poecilotheriinae Erstbeschreiber: Pocock, 1895 Grösse: ca. 6-7 cm KL Herkunft: Zentral Sri Lanka (Region um Kandy) Lebensraum: Baumbewohner Temperatur Tag: bis 24 °C Temperatur Nacht: 15 - 18 °C Luftfeuchtigkeit: 80 % Größe des Terrariums: 20x30x40 cm Bodengrund: Blumen- oder Walderde
  • Benutzer-Avatarbild

    metalspider666 -

    Hat eine Antwort im Thema Macodes Petola - Juwelorchidee Ableger verschiedener Grössen abzugeben verfasst.

    Beitrag
    #pushtest3 :)
  • Benutzer-Avatarbild

    Mic1969 -

    Hat eine Antwort im Thema Anfänger Fazit für Anfänger verfasst.

    Beitrag
    Hi Auch mit meinen 4 Tiere merke ich keinen großen unterschied zu den Futter kosten. Zitat von Michael Fischer: „Es ist in der Tat so das sich die Spinnen zum eingewöhnen / sich den neuen klimatischen Veränderungen zurückziehen und häuten.“ Das…
  • Benutzer-Avatarbild

    Mic1969 -

    Mag den Beitrag von Michael Fischer im Thema Anfänger Fazit für Anfänger.

    Like (Beitrag)
    Hallo Michael, Es ist in der Tat so das sich die Spinnen zum eingewöhnen / sich den neuen klimatischen Veränderungen zurückziehen und häuten. Sofern sie nicht mit einem Terrarium gekauft wurden. Gruss Micha
  • Benutzer-Avatarbild

    Mic1969 -

    Mag den Beitrag von Spreisel im Thema Anfänger Fazit für Anfänger.

    Like (Beitrag)
    Hallo Zusammen! Auch ich würde einem Anfänger raten gleich mit mindestens zwei Tieren anzufangen. So ist man nicht auf ein Tier fixiert, gerade wenn es sich doch mal eine Weile rar macht, und der Preis fürs Futter ändert sich ja eigentlich eh…
  • Benutzer-Avatarbild

    Ruben Link -

    Mag den Beitrag von fäbu im Thema Meine heutige Heldin in Australien.

    Like (Beitrag)
    Hallo Zusammen https://www.20min.ch/story/frau-rettet-spinne-mit-zwei-beinen-nun-hat-sie-wieder-acht-910196995170 Diese Frau ist der Burner. Die Spinne möchte ich gerne haben. :) *love* Grüess Fäbu
  • Benutzer-Avatarbild

    Spreisel -

    Hat eine Antwort im Thema Anfänger Fazit für Anfänger verfasst.

    Beitrag
    Hallo Zusammen! Auch ich würde einem Anfänger raten gleich mit mindestens zwei Tieren anzufangen. So ist man nicht auf ein Tier fixiert, gerade wenn es sich doch mal eine Weile rar macht, und der Preis fürs Futter ändert sich ja eigentlich eh…
  • Benutzer-Avatarbild

    fäbu -

    Hat das Thema Meine heutige Heldin in Australien gestartet.

    Thema
    Hallo Zusammen https://www.20min.ch/story/frau-rettet-spinne-mit-zwei-beinen-nun-hat-sie-wieder-acht-910196995170 Diese Frau ist der Burner. Die Spinne möchte ich gerne haben. :) *love* Grüess Fäbu
  • Benutzer-Avatarbild

    Karsten -

    Hat eine Antwort im Thema Pflegedokumentation von Cyriopagopus robustus (ex. Haplopelma 'robustum' Blue Femur) verfasst.

    Beitrag
    Hallo, weil ich nicht genau weiß, wie alt der Kokon nun genau ist und ich keine Lust darauf habe, die Spiderlinge + Mutter aus gut 25 cm Erde auszugraben, habe ich ihr gestern Abend den Kokon weggenommen. Ich denke, grundsätzlich mit Erfolg und…